Reisebericht-Patagonien-2023-AufZumFischen

Reisebericht Fliegenfischen Nikita-Lodge November 2023


Tim reiste im November 2023 mit einer kleinen Gruppe in die Provinz Chubut, dem zentralen Teil von Patagonien in Argentinien. Für ihn war es bereits das dritte Mal dort, so dass er der perfekte Gruppenleiter dieser Fischerreise war.

Der ersten drei Nächte der Reise fand um Esquel statt. Er begann mit einem kulinarischen Höhepunkt bei Guide Maxi, der die Gruppe zu einem traditionellen, argentinischen Asado zu sich nach Hause einlud. Von dort aus erkundeten die Gäste die atemberaubende Laguna Larga, ein Juwel im Nationalpark Los Alerces, wo sie große Bachforellen fingen (und noch größere sahen bzw. als Nachläufer hinter ihren Fliegen hatten).
Am nächsten Tag
fischten sie weiter den Rio Futaleufu, wo in extrem klarem Wasser teils auf Sicht mit Attractor / Dropper oder Streamern gefischt wurde. Die hohe Bissfrequenz führte zu unvergesslichen Momenten auf diesem faszinierenden Fluss.

Der zweite Teil der Reise führte die Gruppe dann für sieben Nächte an ihr Hauptziel, die Nikita-Lodge direkt am Lago Vintter gelegen. Die Anfahrt führte die Gruppe durch malerische Landschaften, vorbei an traumhaften Flüssen. Herzlich begrüßt wurden die Gäste mit einem traditionellen Lamm-Asado, und dem leckeren Nikita-Vodka der Gastgeberin. Die Gruppe genoss hier aber nicht nur die kulinarischen Köstlichkeiten und den Komfort der Lodge, sondern auch eine vielfältige Fischpopulation. Darunter waren nun auch wunderschöne Bachsaiblinge und Regenbogenforellen. Die Fahrt zum Lago 2 belohnte die Gäste erneut wieder mit einer hohen Bissfrequenz und beeindruckenden Fängen.

Ein besonderes Highlight war das Befischen eines Spring Creek. Ein Fluss wurde über ein privates Grundstück exklusiv von unseren Gästen befischt. Trotz anfänglicher Herausforderungen wurde eine Vielzahl von Fischen gespottet und die Gruppe konnte einige große Fische fangen.

Die nächste Station führte die Gruppe weiter an die Flüsse Rio Pico und Rio Pampas. Der Rio Pico führte im Hauptstrom zu viel Wasser, so dass die Gäste an die Nebenflüsse auswichen. Auch hier erlebten sie spannende Fischerei mit Bach- und Regenbogenforellen in verschiedenen Größen.

Am Rio Corcovado fischten einige Gäste sogar mit der Trout Spey auf die großen Regenbogenforellen, andere Gäste sammelten Morcheln und brachten diese zum Dinner in die Lodge.

Last but not least setzte die Gruppe auf die chilenische Seite des Lago Vintter über und erlebte dort unvergessliche Momente. Von Regenbogenforellen bis hin zu Saiblingen bot dieser Ort eine Fülle an Zielfischen.

So verwundert es nicht, dass alle Gäste begeistert waren und sich nur schwer von Patagonien verabschieden konnten. Sie wollen alle zurückkehren, aus gutem Grund! 🙂

Demnächst veröffentlichen wir die Termine für den Herbst 2024, melden Sie sich gerne bei Interesse vorab und setzen sich auf die Liste der Interessenten.

 

Nachfolgend einige Bilder von der Patagonien-Reise mit Tim in 2023: