Hecht und Bachforelle in Loughs

Fliegenfischen auf Hecht und Bachforellen in irischen Loughs

Neben den Fischereien auf atlantischen Lachs, bietet Irland dem Reisegast noch viel mehr. Die Fischerei auf den Seen ist kostenlos, und viele dieser Seen haben einen sehr guten Bestand an wilden Bachforellen und Hechten. Es gibt sogar Maifliegenschlüpfe, die Angler fischen vom Boot aus. Mittags trifft man sich in der Regel an Raststätten an Ufer und geniesst die Natur.
Die irischen Hechte sind etwas Besonderes aufgrund ihrer starken Kampfkraft.

See / Fluss und Fischerei

Findet bei uns der Großteil der Forellenfischerei in Flüssen statt, so gibt es in Irland vor allem in den Seen (sog. Loughs) eine sehr gute Fischerei auf wilde Bachforellen. Eingesetzte Techniken sind hier zum einen das Fischen mit der Trockenfliege, aber auch klassisch mit mehreren Nassfliegen.

 

Eine weitere Besonderheit einiger irischer Seen sind die riesigen Ferox-Forellen, die man in einigen Loughs finden kann (typisch für Lough Mask und Lough Corrib). Diese Fische sind Räuber, die sich fast ausschließlich von Fischen ernähren und über 10kg schwer werden.

 

Neben den Forellen sind die irischen Loughs großartige Hechtgewässer. Häufig werden die Fische beim Schleppen gefangen, aber Fliegenfischen etabliert sich mehr und mehr. Üblicherweise fischt man vom Boot, die die Seen einfach riesig sind. Gerade am Lough Mask haben die Hechte fast unbegrenzt Unterstände an den vielen Inseln. In den irischen Loughs leben Hechte bis über 40 Pfund, und 10kg Fische sind nichts Außergewöhnliches. Aufgrund der Weitläufigkeit des Gebietes empfehlen wir, die Loughs mit Guide zu befischen.

Anreise

Über Dublin oder Knock nach Foxford. 

 

Ablauf

Tag 1: Anreise, Einchecken in Lodge / Bed & Breakfast. ÜN dort.
Tag 2-x: Fischen, ÜN in Lodge / Bed & Breakfast.
Tag x+1: Heimreise.

Saison

Die Saison für Forellen beginnt hier ebenfalls im Februar und dauert bis in den Oktober hinein an. Während der Saison gibt es verschiedenste Insektenschlüpfe. Der Höhepunkt für die meisten Forellenfischer ist der Maifliegenschlupf, in der Regel von Mitte Mai bis Mitte Juni.

De Hechtfischerei geht von Mai bis in den Herbst hinein.

Preise

Die Preise in 2019 / 2020 sind wie folgt:
Ab EUR 1.190 pP bei 7ÜN, 6 Fischtagen (4 Personen-Gruppe)

Beratung & Kontakt

Unterkunft

Die Unterkunft unserer Gäste ist ein lodgeartiges Bed & Breakfast, deren Inhaber die Bedürfnisse der Angler kennen. Frühstück und Lunchpakete nehmen die Gäste hier zu sich bzw. mit, Dinner essen sie in den naheliegenden Restaurants  / Pubs. Das B&B hat eine offene Bar, und ist sehr komfortabel.

Gerät

Bei Buchung bekommen Sie ein detailliertes Infopaket mit Geräteempfehlungen.

See: Einhandruten der Klassen 5-7 für die Forellen, Klassen 8-10 für Hecht.

Leinen: Schwimmschnüre, Intermediate Schnüre.

Rollen mit guter Bremse und genug Backing.

Vorfächer 0.14mm bis 0.30mm. Für Hechte Stahlvorfach oder Hard-Mono.

Verschiedenste Fliegen.

Geeignet für

Fischer jeden Alters, auch Einsteiger. 

Kurzreisende.

Paare.

Fliegenfischer, Spinnfischer.

Kombinationen

Man kann ein paar Tage Fischen auf Hecht und / oder Forelle wunderbar mit Lachsfischen in Irland kombinieren.