Norwegian Flyfishers Club (NFC) Gaula

Fliegenfischen auf atlantische Lachse an der Gaula, NFC-Strecken

Die Gaula ist einer der wichtigsten Lachsflüsse Norwegens. Wie bei den meisten Lachsgewässern waren es auch hier die Briten, die diese Fischerei ausgekundet und berühmt gemacht haben.

 

Die Gaula ist ein großer Fluss, es gibt verschiedenste Beats für den Fischer. Der Norwegian Flyfishers Club (NFC) bietet mit seinen Beats wunderbare Pools für jeden Wasserstand. Sowohl unterhalb als auch oberhalb des Gaulfossens (wichtig wenn man früh in der Saison fischen möchte).

 

Eine Besonderheit des NFC ist sicherlich seine vornehme Lodge Rogstadmoen mit guter Küche direkt am Fluss gelegen. Zusammen mit der sehr guten Großlachsfischerei sind die Strecken des NFC unsere absolute Empfehlung, wenn Sie Ihren ersten (oder einen weiteren) großen atlantischen Lachs fangen möchten.

Fluss und Fischerei

Der NFC bewirtet 12km private Fischerei, häufig beidseitig. Die Strecke ist in mehrere Beats unterteilt (detaillierte Strecken s.u.) und sehr abwechslungsreich. Die Fischerei ist in Rotationen unterteilt, immer 2 Ruten fischen einen bestimmten Beat für eine bestimmte Zeit. Generell darf 24 Stunden gefischt werden.

 

Die Saison beginnt im Juni und endet am 31. August. Die Junifischerei zeichnet sich durch große, blanke Fische aus, und die große Frage ist in jedem Jahr, ab wann die Lachse den Gaulfossen passieren können, so dass auch die Beats oberhalb Fische produzieren. Ab Juli kommen in der Regel die Sommerlachse, Fische von 3-7kg Gewicht, und dazu die Grilse (bis 3kg).

 

Im August steigen immernoch frische Fische in die Gaula auf, der Großteil der gelandeten Fische ist schon gefärbt. Zum Saisonende hin findet man klassische Herbstfischerei – die Männchen werden mit sinkenden Wassertemperaturen wieder aggressiv. Die Strecken des NFC können Sie hier online einsehen: NFC Beat Map.

Anreise

Über Trondheim nach Stören in die Lodge.

Ablauf

Tag 1: Anreise, Einchecken in Lodge. ÜN mit Vollverpflegung in Lodge.
Tag 2-x: Fischen, ÜN mit Vollverpflegung in Lodge.
Tag x+1: Heimreise.

Saison

Die Saison dauert von 01. Juni bis 31. August.

Preise

Die Preise in 2019 / 2020 sind wie folgt:

Lodge: ab ca. EUR 1.680 bis EUR 3.750 inkl. Vollverpflegung, ÜN im EZ, Lizenzen für 1 Woche Fischen an der Gaula.

Landhaus: Unterkunft und Lizenzen ab EUR 1.120 – EUR 2.990.

Beratung & Kontakt

Unterkunft

Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten der Unterkunft an der Gaula. Die komfortabelste ist die Lodge Rogstadmoen, welche mit Sicherheit zu den komfortabelsten Lodges Norwegens gehört. Die Gäste erleben hier Vollverpflegung, EZ, mehrere Aufenthalts- und einen SPA-Bereich.
Etwas preiswerter ist die Selbstverpflegungsunterkunft im Landhaus, welche sich vor allem für kleine Gruppen anbietet.

Gerät

Bei Buchung bekommen Sie ein detailliertes Infopaket mit Geräteempfehlungen.

Zweihandruten der Klassen 7-10, in 12-15ft (je nach Woche die man fischt)

Leinen: Schwimmschnüre, Intermediate Schnüre, Sinkschnüre.

Rollen mit guter Bremse und genug Backing.

Vorfächer 0.27mm bis 0.50mm.

Verschiedenste Fliegen.

Geeignet für

Fischer jeden Alters, die Lodge ist sehr komfortabel und es mangelt den Gästen an nichts. Die meisten Gäste sind erfahrene Lachsfischer, Einsteiger sollten mindestens 25 Meter mit der Zweihandrute werfen können, und wir empfehlen ihnen einen Guide.

Fischer, die den Lachs Ihres Lebens fangen wollen.

Fliegenfischer, fly-only.

Kombinationen

Momentan bieten wir keine anderen Fischereien in Norwegen an. Sprechen Sie uns aber gerne an – wir fischen selber begeistert seit vielen Jahren und Norwegen, und kennen uns auch an anderen Flüssen aus.