Fliegenfischen auf Crooked und Acklins Island Bahamas auf Bonefish, Permit und mehr


Die Bahamas sind weltberühmt für ihre Fliegenfischerei im Salzwasser. Für Bonefish-Freunde sind die Bahamas eine der besten Destinationen in der Karibik, an die man reisen kann. Die Fische sind nicht nur groß, zahlreich und aggressiv, sondern oft auch watend auf den Flats zu fangen. So gut wie alle der 700 Inseln und 2500 Keys bieten befischbare Flats, Crooked und Acklins Island gehören dabei sicherlich zu den am wenigsten bekannten. Beide Inseln formen ein Atoll zur „Bight of Acklins“, die insgesamt mehr als 170 Quadratkilometer umfasst. Sie sind nur 60 Meilen von Kuba entfernt. Auf Crooked Island leben 250 Menschen, der Befischungsdruck ist sehr gering. Neben Bonefish gibt es hier vor allem Permit und Triggerfish sowie Barrakudas, Haie, Tarpon, Jacks und Snapper. Wir freuen uns, Ihnen ab sofort auch Reisen zum Fischen auf die Bahamas anbieten zu können.

 

Herzlich Willkommen auf Crooked und Acklins Island auf den Bahamas!

 

Fischerei

Wie eingangs geschildert sind die Bahamas vor allem für ihre Bonefish bekannt. Diese wiegen im Schnitt auf Crooked und Acklins Island 3-4lbs, und sind in Schulen, Kleingruppen oder einzeln anzutreffen. 5-6lbs fische sind häufig zu fangen, sehr regelmäßig auch Fische über 8lbs und sogar double digit Bones. Nichts ist vergleichbar mit einem großen, einzelne Bonefish der am teilen ist! Der größte gelandete Bonefish hier wog 17,6lbs. Das Besondere ist nicht nur die Größe der Fische, sondern auch die Flats. Sehr unterschiedlich (Sand, Korallen), und riesig. Man kann hier buchstäblich stundenlang über die Flats waten.

 

Großer Bonefish

 

Neben den Bonefish ist Crooked Island eine der besten Destinationen der Bahamas für die Fischerei auf Permit. Diese sind im Schnitt über 20lbs schwer, mit den größten Fischen über 40lbs.

 

Permit Release

 

Abgerundet wird das fischereiliche Angebot von Triggerfischen (manchmal als ‚poor man’s Permit‘ bezeichnet), welche in großen Zahlen vorkommen. Dazu einige Tarpon (resident Baby Tarpon und zu bestimmten Zeiten migrierende Fische), sowie Barrakudas, Jacks, Haie und in Channels Snapper wie Mutton, Cubera etc.

 

Snapper im Channel

 

Die Guides fischen alle mit Skiffs und haben teils jahrzehntelange Erfahrung in der Sportfischerei. Sie sind alle hier aufgewachsen und kennen die Gewässer wie ihre Westentasche.
Crooked und Acklins Island ist sowohl für Einsteiger- als auch für erfahrene Salzwasserfisches geeignet. Neben dem Fliegenfischen ist auf den Inseln auch Spinnfischen möglich. Familien sind herzlich willkommen, nicht-fischereieichen Aktivitäten sind Strand, Schnorcheln und Exkursionen in der Natur (blue holes etc.).

 

Lodge

Die Lodge auf Crooked und Acklins Island liegt direkt am Strand. Sie ist unterteilt in ein Gästehaus, in dem es 5 Doppelzimmer für maximal 10 Gäste gibt. Alle Zimmer sind klimatisiert, haben ein eigenes Badezimmer und jede Menge Platz. Direkt neben dem Haus gibt es eine Waschstation für die Ruten nach einem Tag Fischen. Die Mahlzeiten werden in der Bar / Restaurant eingenommen. Zu allen Mahlzeiten werden lokale Spezialitäten in Form eines Buffet serviert. Es gibt eine Bar mit Weinen und Bieren sowie Softdrinks auf Vertrauensbasis (alkoholische Getränke werden nach Verbrauch am Ende der Reise abgerechnet).

 

Restaurant in der Lodge

 

Anreise

Es gibt Direktflüge nach Nassau von London-Heathrow. In Nassau ist auf der Hin- und Rückreise in der Regel eine Übernachtung erforderlich. Inlandsflüge nach Crooked und Acklins ab Nassau gibt es mittwochs und samstags.

 

Maschine der Bahamasair
© 2018  pukka destinations – casts into wild waters.        Kontakt | Impressum / Datenschutz