Fliegenfischen in England an Kreideflüssen auf Bachforelle und Äsche


Jeder Fliegenfischer hat schon einmal von ihnen gehört: die Kreideflüsse von England. Es gibt Dutzende, welche sich in verschiedenen Counties befinden. Die berühmtesten chalk streams sind sicherlich River Test, River Itchen und River Avon, an deren Ufern Persönlichkeiten wie Frederic Halford, Frank Sawyer oder auch Edward Skues Fiegenfischergeschichte geschrieben haben.
Das Besondere der britischen Chalk Streams ist das glasklare Wasser, was die Fischerei häufig auf Sicht ermöglicht. Dazu kommt ein extremer Nahrungsreichtum, den der Fliegenfischer mit der Trockenfliege und teils auch mit der Nymphe imitieren darf. Nicht zuletzt liegen viele Flüsse in kleinen, verträumten Ortschaften und fliessen durch wunderschöne britische Gärten / Parkanlagen, die eine Reise an diese Flüsse zu einem besonderen Erlebnis machen.

Nachfolgend finden Sie weitere Informationen zu Unterkünften, Gewässern und beispielhaften Reisen auf den Spuren der Altmeister Halford, Sawyer und Skues.

 

Klassische Szene am kleinen Chalkstream, Enland

Unterkünfte

Die meisten unserer Gäste übernachten in der Kleinstadt Stockbridge, durch die der River Test fliesst. Diese bieten sich für die Gewässer in Hampshire an; für die anderen Counties gibt es verschiedene Optionen für Unterkünfte.

Große Bachforelle, Kreidefluss, England

 

Flüsse

Die Chalk Streams unseres Angebotes lassen sich nach verschiedenen Kriterien sortieren, und bieten somit Fischerei für jedermann. Kriterien sind Abgelegenheit des Gewässers, Anspruch der Fischerei, Anteil an Wildfischen an der Population, Kosten / Rute / Tag, Länge des Beats, Rutenzahl, Waten ja/nein. Diese besprechen wir mit Ihnen bei Anfrage.

Folgende Flüsse können wir Ihnen anbieten (wir listen der Einfachheit halber hier nicht alle Beats auf, sprechen Sie uns für eine detaillierte Liste aller einzelnen Beats bitte an):

  • County Hampshire: River Test, River Anton, River Blackwater, River Itchen, River Dun, River Meon.
  • County Berkshire: River Kennet, River Lambourn
  • County Wiltshire: River Avon, River Nadder, River Wyle
  • County Dorset: River Frome, River Allen
  • County Derbyshire: River Dove, River Cathskill & Wye
  • County Yorkshire: River Driffield Beck, River Mulberry Whin
  • County Gloucestershire: River Coln

 

Maifliege an chalk stream, England

 

Reisen: auf den Spuren von Halford, Sawyer und Skues

Jeder Fiegenfischer sollte einmal an den Flüssen gefischt haben, an denen moderne Fliegenfischergeschichte geschrieben, und moderne Methoden entwickelt bzw. perfektioniert wurden. Test, Itchen und Avon sind binnen weniger Stunden Reisezeit zu erreichen, so dass sich diese Flüsse wunderbar für einen kurzen Ausflug mit Fliegenrute in die Geschichte unserer Passion eignen.
In den Beispielreisen unten in der blauen Box sind drei Übernachtungen im EZ mit Frühstück und zwei Tageslizenzen, sowie ein Tag geteiltes Guiding eingeplant. Bei den folgenden Reisen bewegen Sie sich auf den Spuren der Altmeister:

  • Frederic Halford & River Test
    Halford war nicht der Erfinder der Trockenfliegenfischerei, aber er entwickelte diese maßgeblich weiter. Am River Test fischte er vor allem am Oakley Beat, an dem noch heute seine kleine Hütte zu bewundern ist, inkl. alten Farb(!) fotos.
  • Edward MacKenzie Skues & River Itchen
    Skues wurde berühmt für die Entwicklung des Nymphenfischens, welches aus der Annahme resultierte, dass klassische Nassfliegen kein Insekt imitieren. Außerdem vertrat Skues die Annahme, dass bestimmte Formen des Steigens nicht auf Duns zurückgehen, sondern aufsteigende Nymhen. Skues fischte viel am River Itchen.
  • Frank Sawyer & River Avon
    Sawyer war ein berühmter Riverkeeper am River Avon. Er entwickelte zudem das Nymphenfischen weiter (beschwerte Nymphen mit Kupferdraht), und fischte diese im Netheravon-Stil. D.h., man lässt die Nymphe zuerst zu Boden sinken, und lässt diese dann durch entsprechende Bewegung zur Oberfläche aufsteigen. Der Name Sawyer ist untrennbar mit dem River Avon verbunden.

 

© 2017  pukka destinations – casts into wild waters.        Kontakt | Impressum