pukka ISLAND & generell: News, Reiseberichte & Fotos aus 2013

Liebe Kunden und Interessenten von pukka destinations,

es ist schon viele Wochen her, dass ich hier den letzten Newsbeitrag geschrieben habe. Die laufende Saison hat mich zeitlich doch gefordert und die heutige Rückkehr der letzten Islandgruppe für 2013 nehme ich als Anlass, ein wenig über Island, die begleitete Reise im August und meinen eigenen Trip danach zu schreiben.

Generell können wir in 2013 (die Saison läuft noch bis Ende September / Anfang Oktober) auf eine tolle Saison zurückblicken. Die Meerforellenfischerei im Frühjahr war schwierig aufgrund der teils sehr niedrigen Temperaturen, trotzdem konnten bis in den Mai Fische wie diese 96cm Meerforelle gefangen werden (für mehr Infos zu den Bildern die Maus auf das Bild bewegen und stehen lassen).

96cm Húseyjarkvísl Meerforelle

Der Sommer hat sich dann wie bei uns auch viel Zeit gelassen. Als er dann kam, war er hauptsächlich verregnet, teils auch kalt. Die Forellenfischer hätte Sonne mehr gefreut, bei den Lachsfischern war es anders herum. Die Lachssaison in 2013 auf der Insel ist eine der besten und nach dem bescheidenen vergangenen Jahr ist dies sehr erfreulich. Einer meiner Lieblingsflüsse, der Húseyjarkvísl, liegt jetzt schon bei einem neuen Saisonrekord mit ca. 350 Fischen, und es darf noch bis Ende September auf Lachs gefischt werden.

Mitte August kam dann der Zeitpunkt meiner begleiteten Reise. Mike und Stefan wollten große, wilde Bachforellen fangen. Nach einer Nacht in Reykjavík sind wir daher zuerst in Islands Nordwesten gefahren, um die ersten Fische zu fangen. Bachforellen bis 50cm waren ein toller Einstieg und sorgten für schöne erste drei Tage.

Je weiter wir dann wieder Richtung Süden fuhren gen Highlands, desto staunender wurden die beiden auf ihrer ersten Islandreise. Das diffuse Licht, das Moos in den verschiedensten Grüntönen und die schwarzen Highlands führten dazu, dass wir mehrfach anhalten mussten (beide fotografieren gern). Endlich in den Highlands angekommen verschwendeten sie keine Zeit in ihre Wathosen zu schlüpfen, allerdings sollte sich der Erfolg am Folgetag einstellen. Ein Ausflug nach Landmannalaugar gehörte zum Pflichtprogramm und spätestens jetzt gab es zwei neue Islandfans. Der darauf folgende halbe Tag Fischen hatte es dann noch einmal in sich – 12 Eiszeitbachforellen sprechen eine deutliche Sprache. Nach ca. zwei einhalb Tagen Fischen hatten sie 24 Fische gelandet (zwei davon durfte ich fangen… :)), 19 davon über 50cm, bis knapp 60cm. Größere konnten sie haken, aber nicht landen. Die brachiale erste Flucht dieser Fische muss man erlebt haben, oftmals geht sie bis ins Backing.

 

Nachdem Mike und Stefan überglücklich ihre Heimreise angetreten sind, habe ich Jan in Keflavík eingesammelt. Ziel der kommenden zehn Tage: frische Fotos und Videos der Gewässer unseres Forellenprogrammes (und ggf. ein wenig Fischen bei erfolgreicher Lizenzbesorgung…).

Unser erster Stop war der Húseyjarkvísl, eine Herzensangelegenheit für mich. Dieser Fluss mit seinen Lachsen und Meerforellen ist immer wieder etwas Besonderes für mich, auch wenn ich ‚nur’ an seinen Ufern entlang laufe. Viele schöne Lachsgeschichten wurden in dieser Saison an seinen Ufern geschrieben. Lizenzen bekamen wir allerdings keine, der Fluss war zu unserem Termin ausgebucht.

Weiter gings an die Svartá, den Oberlauf des Húseyjarkvísl. Ebenfalls glasklares Wasser und ein Bachforellenfluss. Im Oberlauf gibt es ein paar Wasserfälle und einen wildromatischen Canyon. Hier konnten wir auch einen Tag fischen und ein paar Bachforellen haken.

Von Skagafjördur aus fuhren wir dann weiter in Richtung Myvatn mit den Flüssen Reykjadalsá, der Laxá (alle drei Abschnitte) und dann in den Nordosten an die Litlá und Brunná. Alle diese Flüsse haben Fischer in 2013 strahlend nach Hause fliegen lassen und in glasklarem der Brunná Wasser aufgestiegene Char zu beobachten (wieder ohne Lizenz….) war sowohl großartig als auch Tortur 🙂 Anbei ein paar Fotos der Gewässer, sowie von zufriedenen Kunden in diesem Jahr.

 

58cm, 35cm girth, dry fly size 20

 

Eigentlich wollten wir den Norden mit ein wenig Whale Watching hinter uns lassen, bis mein Telefon am 27.08. klingelte mit dem Text „Ihr könnt den Huso ab sofort bis morgen 13 Uhr fischen. Packen und los!!!“. Breites Grinsen, Anweisungen befolgt und pünktlich zur Nachmittagssession ab 15 Uhr standen wir am Laxhylur, den gesamten Fluss für uns alleine. Wegen Fotografierens und Filmen teilten wir uns eine Rute und konnten innerhalb des einen Tages einen Grils sowie 4 Meerforellen bis 75cm fangen. Ein 68cm Fisch kam sogar an die Oberfläche und nahm die Hitchtube…wie gesagt, dieser Fluss ist immer wieder etwas Besonderes für mich 🙂

64cm Meerforelle, kugelrund

Während ich diese Zeilen hier schreibe bekomme ich übrigens gerade einen Anruf der letzten Islandgruppe. Char bis 71cm, Bachforellen bis 77cm, Meerforellen bis 74cm und Lachse bis 81cm lässt auch sie strahlen (und motiviert mich, genauso in 2014 weiter zu machen).


Letzteres gilt für Island ganz genauso wie für Lappland – hier gibt’s demnächst noch mal einen Newsbeitrag.

Herzliche Grüße aus Hamburg,

Carsten Dogs

P.S.: Mehr und mehr Preise stehen für Island in 2014 fest, Interessenten dürfen mir also gerne eine Mail schreiben. Ich freue mich mit Euch Eure Reise auszuarbeiten.
P.P.S.: Es wird voraussichtlich auch demnächst News bzgl. weiterer pukka Destinationen geben, melde mich noch einmal sobald alles fertig ist.

 

pukka ISLAND: „Gold“

… so zumindest könnte man die Lachsfischerei am Húseyjarkvísl derzeit bezeichnen. Das ganze Land wird förmlich von den Lachsen überrannt, aber der Huso ist hier wieder einmal besonders. Seit Eröffnung am 24.06. sind auf die zwei Ruten bisher knapp 80 Fische gefangen worden, der Großteil Multiseewinterfische.
Alleine in den vergangenen drei Tagen wurden 16 Fische gelandet, dazu etliche verloren (gestern z.B. 6). Die neue Gruppe, die gestern Nachmittag gestartet ist hat schon 6 auf ihrem Konto, davon einen über 90cm. Überhaupt wurden in den letzten sechs Tagen 6 Fische über 90cm gefangen. Dazu kommen all die Fische, die die Hitchtubes attackieren und nicht nehmen, sowie springende Fische in allen Pools.
All das bestätigt mal wieder, dass der Húseyjarkvísl mit das beste Preis-Leistungsverhältniss der Lachsfischerei in Island darstellt. Allen Interessierten empfehle ich deshalb für 2014 früh und rechtzeitig im Herbst anzufragen – ich erwarte, dass die Nachfrage nach Lachsfischen an diesem Fluss wie beim Meerforellenfischen stark steigen wird.

Und für Kurzentschlossene (die Pools sind wie gesagt voller Fisch!): zwei Ruten sind in diesem Jahr noch frei (3.8. – 5.8.). Mehr Infos.

1
95cm

 

2

Hübscher Grils

 

3

95cm

4

85cm

5

Ohne Worte

 

7

Huso-Canyon in Islands fantastischem Licht

pukka ISLAND: Status der laufenden Saison

Nach einem teils sehr kalten Frühjahr mit schwierigen Bedingungen zum Meerforellenfischen hat der Sommer nun endlich Einzug in Island gehalten.

In allen Teilen & Gewässern werden gute Fänge gemeldet. Gruppen von uns berichten über starke Schlüpfe mit steigenden Bachforellen an Litlá und Laxá, am Forellenbeat des Húseyjarkvísl konnte ein Kunde Anfang Juni sogar noch eine blanke Meerforelle von 3kg fangen, und die Lachsbeats an selbigen Fluss sind seit dem 24.06. eröffnet und fischen besser als je zuvor. Generell ist die Lachssaison auf Island in diesem Jahr bisher überhaupt nicht mit 2012 zu vergleichen – ca. 60% höhere Fangzahlen sprechen eine deutliche Sprache.
Am Húseyjarkvísl sind bisher 26 Fische auf die zwei Ruten gelandet worden, an der Vatnsdalsá nehmen die Aufstiege täglich zu, die Haukadalsá fischt fantastisch, an der Nordurá und Langá haben die Fangzahlen längst den dreistelligen Bereich erreicht. Man darf also gespannt sein, wie sich die Saison weiter entwickelt und wann die Grilsruns einsetzen.

Für Kurzentschlossene: ein paar Lachsruten an Húseyjarkvísl, Vatnsdalsá und Haukadalsá sind noch frei. Mehr Infos über info@pukka-destinations.com.

Zum Schluß noch ein Foto eines schönen Húseyjarkvísl-Lachses.

huso_90

 

pukka Island: Lachsfischen an Vatnsdalsá, Haukadalsá, Húseyjarkvísl in 2013

Die Saison in Island läuft seit dem 1. April . „Unsere“ Flüsse wie Húseyjarkvísl, Litlá, etc. haben wie in den vergangenen Jahren einen fantastischen Saisonstart gehabt. Am Huso wurden 24 Fische am Premierentag mit 3 Ruten, an der Litlá über 90 Fischen mit 5 Ruten gefangen. Darunter Meer- und Bachforellen über 70cm Länge. Forellenmäßig sieht also alles sehr gut für 2013 aus. Die Flüsse in unserem Portfolio sind bereits stark gebucht, aber hier und da gibt es noch freie Ruten. info@pukka-destinations für Details.

Neben der Forellenfischerei gibt es aber natürlich noch die Lachsfischerei auf Island, die zu den besten und begehrtesten weltweit zählt.
Wir sind durch unsere Kontakte in der Lage, Zugang zu den meisten isländischen Flüssen zu ermöglichen, und zwar auch in prime-time. In diesem Beitrag hier geht es ganz konkret um freie Ruten für drei der in unseren Augen sehr empfehlenswerten Lachsflüsse: der Vatnsdalsá, Haukadalsá und dem Húseyjarkvísl.

 

An der Vatnsdalsá können wir aufgrund von Stornierungen eine der begehrtesten Wochen anbieten, und zwar vom 08. August bis 15. August. 7 Tage Lachsfischen vom allerfeinsten, inkl. Vollverpflegung, Unterkunft in First-Class-Lodge, Guiding durch die besten isländischen Lachsguides, allen Transfers und Pick-Ups in Island. Diese Woche ist normalerweise nicht verfügbar, da über Jahre im Voraus ausgebucht. Es besteht die Möglichkeit des rod-sharing sowie das Buchen von Paketen von 3-7 Tagen Dauer. Der 5-Jahresschnitt bestätigt dieser Woche 61 Fische pro Woche mit einem Schnittgewicht von 4 Kilogramm.

 

Die Haukadalsá ist ein weiterer sehr guter Lachsfluss Islands, der jahrelang durch Schweizer geleast war. Diese haben dort entweder allein oder nur mit ihren Freunden gefischt. Ab 2013 gibt es neue Pächter an diesem Fluss, welche zudem die Lodge renoviert haben. Auf die maximal 5 Ruten wurden im 5-Jahresschnitt 894 Lachse pro Jahr gefangen. Verfügbare Termine in 2013 mit 1 – 5 Ruten (diese sind selbstverständlich mit anderen Flüssen kombinierbar, vorbehaltlich Verfügbarkeit):

  • 20. Juni bis 23. Juni
  • 11. Juli bis 14. Juli (eine traumhafte Kombination mit dem Húseyjarkvísl-Termin vom 8.7. – 11-7.)
  • 26. August bis 28. August

 

Der Húseyjarkvísl – einer unser persönlichen Lieblingsflüsse und in unseren Augen der Fluss mit dem zur Zeit besten Preis-Leistungsverhältnis für gute isländische Lachsfischerei – darf in dieser Auflistung natürlich nicht fehlen. Auch hier gibt es noch freie Ruten in 2013, und jeder Lachsfischer, der gerne mit leichtem Einhandruten und Hitchtuben auf Multiseewinter-Lachse fischt, sollte an diesem Fluss gefischt haben. Zur Erinnerung: im 5-Jahresschnitt werden auf die 2-3 Lachsruten 208 Lachse gefangen. An folgenden Terminen sind jeweils noch 1 – 2 Ruten verfügbar:

  • 8. Juli – 11. Juli (super kombinierbar mit der Haukadalsá vom 11. – 14.7.)
  • 29. Juli – 1. August
  • 1. August – 3. August
  • 3. August – 5. August
  • 5. August – 8. August
  • 17. August – 20. August

Weitergehende Informationen über Kontakt; abschließend hier noch ein Großlachs aus der Vatnsdalsá.

RISE-Rückblick und Saisonbeginn in Island

Es ist schon etwas länger her, dass ich hier etwas gepostet habe. Die letzten Wochen waren recht turbulent mit dem RISE Flyfishing Film Festival in der deutschsprachigen Region sowie parallel dazu vielen Anfragen zu Island und Lappland.

Als Sponsor von RISE und Host der deutschen Shows war es eigentlich geplant, dass ich in acht deutschen Städten vor Ort sein würde und so auch mit Kunden und Interessenten hätte reden können. Aus familiären Gründen war dies schließlich nur in Kiel und Hamburg möglich, den ersten beiden Shows der Tour im deutschsprachigen Raum. 200 Fliegenfischer im Foyer das Hamburger Kinos war schon ein besonderer Anblick (sicher auch für die Kinobetreiber selber…). Das Feedback der Gäste war überwältigend und ich werde in jedem Fall versuchen, in 2014 in allen anderen deutschen Städten vor Ort zu sein.

In zwei Wochen beginnt zudem die neue Saison in Island. Wir stehen in den Startlöchern und sind gespannt, wie die ersten Tage verlaufen werden. Mein persönlicher Fokus liegt dabei vor allem auf dem Húseyjarkvísl und seinen großen Frühjahrs-Meerforellen. Fischen auf blanke Aufsteiger in fantastischer Kondition. Mehr demnächst hier, mit hoffentlich solchen Fotos.

Allen Lesern wünsche ich eine fantastische Saison 2013 mit vielen schönen Momenten am Wasser!

RISE Flyfishing Film Festival 2013: Ticketverlosung

Das RISE Flyfishing Film Festival kommt 2013 in die deutschsprachigen Kinos zurück (s. auch www.flyfishingfilmfestival.eu). Wie in 2012 ist pukka-destinations Sponsor des Festivals. Das bedeutet für Euch, dass es wiederum ein paar Freikarten zu gewinnen gibt…am 2. Januar gehts los, alle drei Tage verlose ich zwei Tickets für alle 12 Shows über meine facebook-Seite (bis zum 7. Februar).

Um Mißverständnisse zu vermeiden, kommt jeder, der den jeweligen Beitrag likt, in eine Trommel. Am Ende der 3 Tage entscheidet dann das Los. Die Tickets werden als eTickets nach Zusendung einer Mail des Gewinners ausgestellt.

Stay tuned…mehr am 2. Januar auf facebook.

PS: Liken der pukka-destinations-facebook-page ist gerne gesehen 🙂

 

Neue Destination: pukka LAPPLAND

Endlich geht die zweite Destination von pukka-destinations online – pukka LAPPLAND.

Lappland bietet für jeden Fliegenfischer ausreichend Möglichkeiten, seinen Traumfisch zu fangen, sei es Äsche, Bachforelle, Saibling, Lachs, Hecht oder Barsch. Die Fischerei hat einen abenteuerlichen Charakter, da oftmals ein Helikopterflug notwendig ist, um in der Wildnis fischen zu können.

Es gibt drei grundlegende Reiseformen in Lappland:

  • pukka LAPPLAND day trips: Tagesreisen mit / ohne Helikopterflug
  • pukka LAPPLAND basic trips:  DIY-Reisen (für Fliegenfischer, die gerne auf eigene Faust fischen oder ein geringeres Reisebudget haben)
  • pukka LAPPLAND guided trips: full-service Reisen in verschiedensten Ausprägungen.

Weitere detaillierte Informationen zu pukka LAPPLAND gibt es hier; weiter unten auf der Seite sind weiterführende Links zu den Reiseformen.

Buchungen nehme ich ab jetzt für 2013 an.

 

pukka ISLAND: preiswertes DIY-Forellen- und Charfischen im Juni

Aufgrund der Preissteigerungen in Island in 2013 habe ich zwei Reisen zusammengestellt, die die gute Fischerei meiner Gewässer ermöglichen, aber kein großes Loch ins Reisebudget reissen. Es sind zwei Varianten im Juni 2013 möglich:

– 6T Fischen an Reykjadalsá und Húseyjarkvísl (Forellenbeats)
– 6T Fischen an Brunná und Reykjadalsá

Weitere Infos über diesen Link und natürlich über Kontakt.

pukka ISLAND: Lachsportfolio

Endlich ist es soweit: das Lachsportfolio von pukka-destinations für Island geht online. Zu Beginn handelt es sich um die Flüsse Vatnsdalsá, Húseyjarkvísl und Laxá in Leirarsveit. Mehr Flüsse kommen nach und nach hinzu (einen Slot z.B. kann ich auch für die Haukadalsá in 2013 anbieten: s. hier).

Übrigens: ich kann Lizenzen für alle denkbaren (Lachs)Flüsse Islands anbieten, die Flüsse auf der Website sind also längst nicht alle 🙂

Fast vergessen: hier geht’s direkt zu Beschreibungen & Bildern der Lachsflüsse: klick.

pukka ISLAND: Lachsfischen an der Haukadalsá

pukka-destinations kann in 2013 einen weiteren tollen Fluss zum Lachsfischen anbieten: die Haukadalsá. Außerhalb Islands und der Schweiz weitgehend unbekannt, bietet dieser Fluss feinste Lachsfischerei. Er wird mit 5 Ruten auf 8km Länge befischt, auf fünf Beats und 40 Pools. Üblicherweise kommen leichte Einhandruten, Schwimmschnüre und Hitctubes (Oberflächen – / Sichtfischen auf Lachs!) zum Einsatz.

Die Ruten sind frei vom 12.07.2012 – 15.07.2012 (halber Tag – zwei volle Tage – halber Tag). Fünf-Jahresschnitt in dieser Woche sind 69 Lachse. Im Angebot enthalten sind die Lizenzen, Vollverpflegung in der Haukadalsá-Lodge, Guiding (2 Guides für 5 Ruten), alle Pick-Ups und Transfers auf Island. Die Ruten können auch geteilt werden. Mehr Informationen über Kontakt.

 

© 2017  pukka destinations – casts into wild waters.        Kontakt | Impressum