pukka ARGENTINIEN: neue Destinationen

Argentinien ist eine der Traumdestinationen eines jeden Fliegenfischers. Wir haben gerade zwei neue Angebote zu unserem Portfolio hinzugefügt.

Am Lago Strobel aka Jurassic Lake gibt es direkt an der Mündung des Río Barrancoso eine neue Lodge, die Jurassic Lake Lodge. Von dort können Sie direkt am Hotspot vor der Tür fischen. Außerdem können Sie bei dieser Option direkt mit dem Flugzeug bis an den See fliegen. Mehr Informationen hier.

Forelle

 

Wenn man schon nach Argentinien reist (in der Regel über Buenos Aires), so bietet sich eine weitere faszinierende Fischerei an, die man mit den Salmoniden komnbinieren kann: Fliegenfischen auf Golden Dorados am Río Paraná. Es gibt Angebote mit festen Lodges, und auch eine Fischerei vom Mutterschiff aus. Letzeres ist eine Besonderheit, da man so flexibler ist und im gigantischen Flusssystem des Paraná die Fische leichter finden kann. Weitere Infos zum Dorado Cruiser unter diesem Link.

Dorado aus dem Río Paraná

 

Kontaktieren Sie uns für Ihre Argentinienreise. Es gibt noch Ruten für die Saison 2016 / 2017!

Buntes Feedback zu pukka LAPPLAND basic trips

Die Saison in Lappland läuft auf Hochtouren, und die ersten Feedbacks unserer Gruppen trudeln ein. Eines möchten wir ganz besonders hervorheben (s.u.) – diese Gruppe junger Fliegenfischer hält jetzt den Saiblingsrekord aller unserer Gruppen. Herzlichen Glückwunsch zu toller Fischerei, und bis zum nächsten Mal!

Buchungen für 2017 nehmen wir ab Frühherbst entgegen! Kontaktieren Sie uns für Ihre persönliche Lapplandreise.

 

„Wir sind zurück von einem unvergesslichen Trip aus Schwedisch Lappland, mit vielen tollen Fischen (Saiblingen und Forellen) und Eindrücken.
Die gesamte Organisation unserer Reise für Mitte Juli wurde durch Carsten perfekt organisiert und auch begleitet. So haben wir im Vorfeld zu unserer Reise div. Tipps und wichtige Infos erhalten und sind auch nach der Reise gut betreut worden.
Unser Zielfisch für diesen Angelausflug war der Arctic Char (Saibling).
Auch wenn die Fische schwierig zu Angeln sind (Fliege), konnten wir einige Prachtexemplare überlisten +-50cm.
Nebenbei waren der Fluss und die Seen voll mit tollen Bachforellen, welche durchaus auch um die 50cm gross wurden.
Für Essen war also jederzeit gesorgt 😉
Die Fische waren unglaublich Kampfstark, was mit der Fliegenrute natürlich doppelt Spass gemacht hat..
Für uns ging mit diesem Helitrip ein langersehnter Traum in Erfüllung und es hat sich jeder Tag davon gelohnt!
Die Landschaften und Natur über dem Polarkreis sind einzigartig und verlangen mental und körperlich einiges ab.
Wir wurden dafür mit unvergesslichen Fischen und Erlebnissen belohnt!
Keine Frage – Schwedisch Lappland – Wir kommen wieder!“

 

Panorama

 

Char

 

Char

 

Camp

 

 

pukka NEUSEELAND ist online & begleitete Reise dorthin im Februar 2017

Nach vielen Jahren intensiver Beziehungen und Kooperationen mit neuseeländischen Filmemachern und Guides, haben wir endlich auch Neuseeland ins Portfolio aufgenommen. Statt der berühmten Südinsel haben wir die Nordinsel ausgesucht, da diese noch keinem immensen Befischungsdruck unterliegt.
Im kommenden Frühjahr bieten wir dorthin eine erste begleitete Reise dorthin an – eine Mischung aus geguidetem Fischen, und Fischen auf eigene Faust.

 

Fischen Sie vom 17.-24. Februar 2017 zusammen mit Nick Reygaert von Gin-Clear Media und Cory Scott (bekannt aus dem Hauptfilm des RISE Festivals in 2015 BACKCOUNTRY NORTH ISLAND) auf große Bachforellen und Regenbogenforellen.

 

Hier finden Sie weitere Details zu der Fischerei und der begleiteten Reise. Die Teilnehmerzahl st begrenzt, es gibt nur 4 Plätze!

 

Einen guten Eindruck zur Fischerei auf der Nordinsel erhalten Sie im Film BACKCOUNTRY NORTH ISLAND von Gin-Clear Media. Den Trailer sehen Sie hier:

pukka ARGENTINIEN: freie Ruten am Río Grande

Die Meerforellenfischerei am Río Grande gehört zu den besten der Welt. Dementsprechend hoch ist die Nachfrage nach Ruten.

Folgende Wochen sind noch an den Lodges des Estancia Maria Behety frei:

ESTANCIA MARIA BEHETY LODGE
DEC 31, 2016 – JAN 07, 2017…..($5,195) 12 Ruten
JAN 07 – 14, 2017….($6,495) 11 Ruten
JAN 14 – 21, 2017….($6,495) 7 Ruten
JAN 21 – 28, 2017….($6,495) 2 Ruten
FEB 11 – 18, 2017….($6,495) 3 Ruten
FEB 25 – MÄR 04, 2017….($6,495) 8 Ruten
MÄR 11 – 18, 2017….($6,495) 8 Ruten

LA VILLA DE MARIA BEHETY
DEC 31, 2016 – JAN 07, 2017…..($5,910) 6 Ruten
FEB 11 – 18, 2017….($7,395) 2 Ruten
MÄR 11 – 18, 2017….($7,395) 1 Ruten
APR 01 – 08, 2017…..($5,916) 6 Ruten

 

Wenn Sie Interesse an Ruten haben, zögern Sie nicht zu lange. Melden Sie sich gerne für mehr Infos.

 

Meerforelle aus dem Río Grande

 

pukka VENEZUELA ist online!

Meine ersten Reisen ins tropische Salzwasser führten mich alle nach Los Roques, Venezuela. Traumhafte Farben, Strände und Flats auf einem kaum bewohnten Archipel, dazu abwechselungsreiche Fischerei vor allem auf große Bonefish sowie kleine, gemütliche Unterkünfte mit italienisch angehauchtem Essen lassen Los Roques in Venezuela auch in diesen Zeiten ein wunderbares Salzwasser-Reiseziel sein.

Durch die fehlenden Amerikaner (diese schauen alle nach Kuba) sind die Flats momentan wenig befischt, und zudem bekommen die Gäste in 2016 per se 10% Rabatt auf die Pakete. Höhere Rabatte sowie Gruppenrabatte sind auf Anfrage in Abhängigkeit der Reisezeit ebenfalls möglich.

Hier finden Sie weitere Informationen zu Los Roques inkl. Informationen zur Sicherheit der Reisegäste. Ich freue mich auf Ihre Anfrage!

Zum Abschluss noch ein paar Fotos vom wunderschönen Los Roques!

Flats

Tailing Bones

Pancake-Flat

Boenfish

Permit

Dinner in Posada

imagenes 5

pukka destinations und das RISE Fly Fishing Film Festival 2016

Liebe Fliegenfischer,

es ist wieder diese Zeit im Jahr, in dem das RISE Festival durch die deutschsprachigen Kinos tourt.

pukka destinations ist wieder einmal stolzer Sponsor der Tour. Ich werde persönlich auf 9 Shows (von Kiel bis Frankfurt) vor Ort sein; gerne stehe ich für Fragen zu unseren Destinationen zur Verfügung.

Herzliche Grüße und see you on the RISE,
Carsten Dogs

PS: Jeder RISE-Gast bekommt solch einen Gutschein für Schwedisch Lappland! Wir freuen uns darauf, Eure nächste Lappland-Reise mit Euch zu planen 😎

 

Voucher

pukka RUSSLAND: neue Flüsse (Varzina, Drozdovka, Sidorovka)

Auf der Kola Halbinsel gibt es nicht nur die Northern Rivers Kharlovla, Litza, Rynda und Zolotaya, die mit zu den besten Atlantiklachsdestinationen der Welt zählen, sondern auch jede Menge andere Flüsse. Sind diese Flüsse leicht zugänglich, so ist teils Wilderei eim Problem für die Bestände. Sobald man die Gewässer nur mit dem Helikopter erreichen kann, sind die Flüsse automatisch besser geschützt.

Wir haben nun die Flüsse Varzina, Drozdovka und Sidorovka mit ins Programm aufgenommen. Diese Flüsse bieten Lodges und Zeltcamps, die Hauptzielfische sind atlantische Lachse und große Bachforellen. Die Lachsflüsse bieten nicht nur gute Catch Rates (zweistellige Zahlen / Rute und Woche sind möglich), sondern auch Fische bis über 15kg Gewicht. Die Bachforellen wachsen bis auf über 70cm ab. Die Preise dieser Fischereien sind zudem deutlich niedriger als an den weltberühmten Flüssen der Kola-Halbinsel. Folgende Fischereien / Camps bieten wir ab sofort an:

  • LACHS
  • BACHFORELLE
    • Varzina Trout Tented Camp: komfortables Zeltcamp im Overlauf der Varzina, Fischen auf eigene Faust, 12 Ruten / Woche, verfügbare Ruten und Preise 2016 HIER

 

Die meisten Ruten für 2016 sind längst ausgebucht. Für 2017 nehmen wir ab sofort auch Buchungen an, kontaktieren Sie uns für Ihre Reise an Varzina, Drozdovka und Sidorovka.

 

Zum Abschluss noch ein paar Bilder der Flüsse und Zielfische.

 

Großlachs Drozdovka

Großlachs Drozdovka

Pool

Pool Sidorovka

Cliffhanger Camp

Cliffhanger Camp

Pool

Pool Varzina

Großlachs

Großlachs

Pool

Pool Varzina

Varzina Main Salmon Lodge

Varzina Main Salmon Lodge

Tent

Varzina Trout Tented Camp

70+

Varzina Forelle über 70cm

Varzina

pukka KUBA: Bericht Jardines de la Reina Ende November 2015

Ende November ging es für knapp 2 Wochen nach Kuba, in die Jardines de la Reina. Nach ein paar Tagen Havana sollte es per Mutterschiff in das Naturschutzgebiet gehen, um dort Bonefish, Tarpon und Permit zu fangen. Wir fischten bewusst in der Nebensaison, um zu sehen wie die Fischerei zu dieser Zeit ist.

Havana ist immer ein großartiger Anfang (und Abschuss) einer Kuba-Reise. Das Flair der Stadt, die Kubaner, Salsa, Rum, Zigarren, diese Stadt lässt niemanden kalt. Und die Stadt ist sicher, man kann sich überall gefahrlos bewegen.
Die anschließende Reise nach Jucaro in Süden Kubas geht nach ein paar Tagen in der kubanischen Hauptstadt entspannt über die Bühne, und die dann folgende Fischerwoche auf dem Mutterschiff ist etwas Besonderes. Mal lebt die ganze Zeit auf dem Schiff, und fischt per Skiff auf den Flats. Die großen Tarpon, die im April und Mai durch die Jardines migrieren, sind nicht mehr da, aber dafür Baby Tarpon, Permit und natürlich Bonefish (sowie verschiedene andere Fischarten).

Insgesamt konnten 8 Angler an fünf einhalb Fischtagen ca. 150 Bonefish bis 8Pfd., 15 Tarpon bis 50 Pfd., unzählige Barrakudas, Snapper, Jacks, etc. landen. Ein Permit war leider niemandem vergönnt. Diese Zahlen sagen allerdings nichts über die Fischdichte aus. Jeden Tag wurden deutlich mehr Bones und Tarpon gesehen, angeworfen, gehakt und verloren. Und auch Permit haben wir jeden Tag gesehen und angeworfen.

Fazit: Kuba ist immer eine Reise wert, auch in den fischereilichen Nebensaison. Da die Preise am September 2016/17 sich allerdings stark verändern werden (höhere Nachfrage), empfehlen wir jedem Interessenten bald nach Kuba zu reisen. Noch gibt es hier und dort freie Skiffs, ggf. könnte ich mich auch noch einmal für eine begleitete Reise begeistern 🙂

Abschließend noch ein paar Eindrücke der Reise:

Havana - Malecon

Havana - Car

Jucaro

Yacht

Sunset, Snack und Mojito

Baby-Tarpon

Bonefish

Barrakuda

Langusten

Flat

pukka Russland: Saisonrückblick Kharlovka, Litza Rynda, Zolotaya

2015 war ein erneutes großartiges Jahr für die Northern Rivers Kharlovka, Litza, Rynda und Zolotaya auf der Kola Halbinsel.

In diesem Jahr wurden in 13 Wochen 2660 Lachse gefangen. Das sind 1% mehr als in vergangenen Jahr. Fangzahlen an der Rynda waren 12% über dem 5-Jahres-Schnitt.
Alle vier Flüsse waren 27% über dem 5-Jahres-Schnitt.

Der größte Lachs 2015 (s.u.) war 39.6 Pfund schwer und wurde am Barrel Pool an der Kharlovka gefangen.
18 Fische wogen über 30 Pfund.
39 über 35 Pfund.
165 über 20 Pfund.
477 über 15 Pfund.
36% waren Grilse.

Beeinruckende Zahlen. Die Anzahl der wiederkehrenden Gäste an den Northern Rivers ist sowieso hoch, und die Nachfrage nach Ruten für 2016 ist bereits sehr stark. Wenn Sie auch einmal an den Northern Rivers fischen möchten, schreiben Sie uns so schnell es geht eine Nachricht. Die Einladungen zum Fischen in 2016 sind heute verschickt worden, bald steht fest welche Ruten für 2016 frei sein werden.

Eine weitere gute Nachricht zum Schluss: die Preise der meisten Wochen sind gesenkt worden!

Der größe Fisch der Saison, der 39,6 Pfünder, wurde übrigens in der letzten Woche der Saison gefangen…

Kharlovka 39,6

pukka ISLAND: Bericht hosted trip Lachsfischen an der Thverá 16.-20. Juni 2015 und Aussicht auf 2016

Die Thverá ist einer der berühmtesten Lachsflüsse Islands. Dieser Fluss ist der erste, den die Briten befischt haben, und er gehört ganz klar zu den besten Lachsgewässern Islands.
Im Juni, einige Tage nach Saisonbeginn am 12. Juni, begleitete ich eine Gruppe an diesen Fluss. 7 Ruten an der Thverá sowie eine am Brennan-Beat, der Mündung der Thverá in den Gletscherfluss Hvitá. Im 5-Jahres-Schnitt werden in diesen Tagen 1 Fisch / Rute / Tag gefangen. Die Eröffnungsgruppe vor uns hatte bereits gute Fischerei mit 15 gelandeten Fischen, allerdings kamen wir bei Hochwasser am Fluss an. In den kommenden Tagen fiel der Wasserstand aber kontinuierlich, und am dritten Tag gab es eine Springflut im Meer, so dass jede Menge Fische in das Flusssystem aufstiegen. Am Ende konnten wir in den vier Tagen 43 Lachse landen, davon 32 Multiseewinterfische (75cm bis 88cm Länge). Mindestens die gleiche Anzahl ging im Drill verloren bzw. stieg nach der Fliege. In Verbindung mit wunderschöner isländischer Landschaft, Verpflegung auf Sterne-Niveau sowie guter Gesellschaft führte diese Reise zu strahlenden Gesichtern auf allen Seiten.

Thverá Lunch

An der Thverá / Kjarrá wurden in 2015 2364 Lachse gelandet. An der Nordurá 2886. Am Húseyjarkvísl steht jetzt schon ein neuer Rekord; die Endzahl gelandeter Lachse wird sich bei über 400 einpendeln. An der Haukadalsá werden es voraussichtlich über 600 Fische sein, an der Laxá in Leirarsveit über 1000 Lachse. Fangzahlen der Langá liegen ebenfalls bei über 2300 Lachsen. Oder kurz: Islands Lachssaison 2015 war / ist fantastisch, und an einigen Flüssen wurden neue Fangrekorde aufgestellt.
Viele dieser Fische, zumindest in der prime time im Juli und August, waren Grilse. Das heisst in der Regel, dass im Folgejahr davon auszugehen ist, dass viele Multiseewinterfische in die Flüsse aufsteigen.

Ralph Hendes-Drewes von K&HF mit Thverá-Lachs

Die Fangzahlen in 2015 und die Aussicht auf 2016 führen schon jetzt zu erhöhter Nachfrage nach Ruten in 2016. Bitte melden Sie sich so schnell wie möglich, wenn Sie in 2016 in Island auf Lachs fischen möchten. Möglicherweise werden an folgenden Flüssen und Terminen Ruten frei (entscheidet sich demnächst nach Vorbuchungsrecht der Gäste dieses Jahres):
Thverá vom 16.-20. Juni (4 Fischtage)
Thverá vom 08.-11. August (3 Fischtage)
Kjarrá 14.-18. Juni (4 Eröffnungstage, große Fische!)
Vatnsdalsá 08.-13. Juli (5 Tage)

...

Church Pool, Thverá

Frisch aufgestiegener Lachs aus der Thverá

© 2017  pukka destinations – casts into wild waters.        Kontakt | Impressum