pukka ISLAND: preiswertes DIY-Forellen- und Charfischen im Juni

Aufgrund der Preissteigerungen in Island in 2013 habe ich zwei Reisen zusammengestellt, die die gute Fischerei meiner Gewässer ermöglichen, aber kein großes Loch ins Reisebudget reissen. Es sind zwei Varianten im Juni 2013 möglich:

– 6T Fischen an Reykjadalsá und Húseyjarkvísl (Forellenbeats)
– 6T Fischen an Brunná und Reykjadalsá

Weitere Infos über diesen Link und natürlich über Kontakt.

pukka ISLAND: Lachsportfolio

Endlich ist es soweit: das Lachsportfolio von pukka-destinations für Island geht online. Zu Beginn handelt es sich um die Flüsse Vatnsdalsá, Húseyjarkvísl und Laxá in Leirarsveit. Mehr Flüsse kommen nach und nach hinzu (einen Slot z.B. kann ich auch für die Haukadalsá in 2013 anbieten: s. hier).

Übrigens: ich kann Lizenzen für alle denkbaren (Lachs)Flüsse Islands anbieten, die Flüsse auf der Website sind also längst nicht alle 🙂

Fast vergessen: hier geht’s direkt zu Beschreibungen & Bildern der Lachsflüsse: klick.

pukka ISLAND: Lachsfischen an der Haukadalsá

pukka-destinations kann in 2013 einen weiteren tollen Fluss zum Lachsfischen anbieten: die Haukadalsá. Außerhalb Islands und der Schweiz weitgehend unbekannt, bietet dieser Fluss feinste Lachsfischerei. Er wird mit 5 Ruten auf 8km Länge befischt, auf fünf Beats und 40 Pools. Üblicherweise kommen leichte Einhandruten, Schwimmschnüre und Hitctubes (Oberflächen – / Sichtfischen auf Lachs!) zum Einsatz.

Die Ruten sind frei vom 12.07.2012 – 15.07.2012 (halber Tag – zwei volle Tage – halber Tag). Fünf-Jahresschnitt in dieser Woche sind 69 Lachse. Im Angebot enthalten sind die Lizenzen, Vollverpflegung in der Haukadalsá-Lodge, Guiding (2 Guides für 5 Ruten), alle Pick-Ups und Transfers auf Island. Die Ruten können auch geteilt werden. Mehr Informationen über Kontakt.

 

pukka ISLAND: Lachsfischen an der Vatnsdalsá

Ein besonderes Highlight in meinem Angebot für die kommende Islandsaison sind freie Ruten für die Vatnsdalsá. Einer der besten und auch weltberühmten Lachsflüsse Islands, für die es unter normalen Umständen schwer bis unmöglich ist, Ruten zu bekommen.

Das Besondere ist nicht nur die wunderschöne Landschaft, in der der Fluss eingebettet ist, oder die luxuriöse Lodge, oder einige der besten Lachsguides Islands, die Sie hier an den Fisch bringen, sondern vor allem auch die Fische dieses Flusses. Jedes Jahr werden Multiseewinterfische über einem Meter Länge gefangen, und das oft auch mit der Hitchtube… Ein Foto eines solchen Fisches weiter unten.

Folgende Termine sind verfügbar:

  • 05.07.2013 – 12.07.2013
  • 25.08.2013 – 31.08.2013

In den Paketen ist die Fischerei, Vollverpflegung, Unterkunft in der Lodge Flóðvangur, Guiding enthalten. Die Ruten sind auch teilbar, wenn Sie sich die Fischerei mit einem guten Freund teilen möchten. Mehr Infos wie gewohnt über das Kontaktformular.

 

pukka ISLAND: Buchungssaison 2013 und Lizenzverfügbarkeit

Die Buchungen für die kommende Islandsaison laufen auf Hochtouren. Die Nachfrage für die isländischen Flüsse ist hoch, bei einigen explodiert sie geradezu.
Wenn Sie z.B. einen Trip an den Húseyjarkvísl oder die Litlá im Auge haben, melden Sie sich am besten so schnell es geht. Täglich ändert sich der Status und es wird immer schwieriger, Trips für 2013 zu realisieren.

 

pukka ISLAND: freie Meerforellenruten

Momentan fangen die isländischen Meerforellen an, in die Flüsse aufzusteigen. Die beste Zeit der Fischerei beginnt dann Ende August und geht bis Ende September.
Durch Stornierungen sind nun zwei Termine am Húseyjarkvísl frei geworden. Zum einen ein Zweitagesslot (halber Tag – ganzer Tag – halber Tag) vom 5.9. bis 7.9. sowie ein Dreitagesslot vom 10.9.- 13.9. (halber Tag – zwei volle Tage – halber Tag). Zu den Paketen gehört die Unterkunft in der Lodge am Fluss, Guiding, Vollverpflegung, alle Pick-Ups und Transfers auf Island. Positiver Nebeneffekt: im September werden die Lachse wieder aggresiv und neben Meerforellen darf man auch Lachse erwarten.
Bitte kontaktieren Sie mich für mehr Infos..

pukka ISLAND: freie Lachsruten

Die Lachssaison auf Island geht langsam richtig los. Die Fische sind früher da als sonst, und an Flüssen wie Nordurá, Húseyjarkvísl, den Laxás oder vor allem auch der Vatnsdalsá wird super gefangen. Ein paar Ruten sind für diesen Sommer noch frei, und zwar im August am Húseyjarkvísl, der Laxá in Leirarsveit und der Vatnsdalsá. Am letzterem Fluss ist es ansonsten fast unmöglich, Lizenzen zu bekommen. Wer Lust hat, dort zu fischen, kontaktiere mich so schnell wie möglich. Eine erneute Möglichkeit wird es aber für 2013 geben – so viel schon vorab 🙂

Apropos Vatnsdalsá: so sehen die frischen Lachse aus diesen Fluss aus (und sie sind mit der Hitchtube fangbar)…

pukka ISLAND: aktuelle News der laufenden Saison

Die letzten News liegen leider ein wenig länger zurück, da ich recht beschäftigt mit neuen Anfragen und Betreuung der Reisenden dieses Sommers war. Nichtsdestotrotz ist in der Zwischenzeit viel passiert:

Bis Mitte Mai wurden noch Meerforellen im Huseyjakvisl gefangen. Viele Fische waren silberblank und in Topkondition – die Frühjahrsspringer. Anbei ein paar Bilder dieser Fische.

Mitte Mai gab es dann nochmal einen Wintereinbruch im Norden Islands. Eine Gruppe, die die Litlá befischte, musste harten Konditionen trotzen. Sie wurden aber mit traumhaften Bachforellen belohnt, s. hier:

Anfang Juni kam dann der Frühling zurück nach Island und mit ihm die massiven Mückenschlüpfe des Frühjahrs. An allen Flüssen wird seitdem sehr gut gefangen. An der Reykjadalsá werden sehr viele Fische mit Trockenfliege und Nymphe gefangen. Wie zufrieden das uns Fliegenfischer machen kann, ist z.B. hier nachzulesen: Feedback pukka-destinations.

Am Big Laxá (Laxá in Adaldalur) steigen die Forellen an den Forellenbeats eifrig nach Insekten und die Fliegenfischer erleben eine fantastische Trockenfliegenfischerei.


Wieder einmal gekrönt wurde dies alles von der Litlá Mitte Juni. Eine Gruppe mit vier Personen fing an sechs Fischtagen über 100 Bachforellen und Saiblinge. 40 dieser Fische waren über 50cm lang, davon 20 über 60cm und die drei größten 75,79 und 79cm. Die Saiblinge waren bis 66cm lang.


Die Varmá ist ein Fluss in der Nähe von Reykjavík und bekannt für Ihren Meerforellenaufstieg. Sie hat allerdings auch einen sehr guten Bestand an großen Bachforellen. In den letzten Wochen war die Fischerei hier ebenfalls großartig; anbei ein Link zu dem Ergebnis einer Gruppe sowie einige weitere Fotos einer anderen Gruppe:

http://content.yudu.com/Library/A1x59l/FFEOnIceland/resources/index.htm?referrerUrl



Schließlich hat Anfang Juni die Lachssaison an Nordurá und Blanda begonnen. An den ersten Tagen wurden an der Nordurá 25 Fische gefangen. Anbei ein Foto eines Traumfisches.

Außerdem wurde vor ein paar Tagen der erste Lachs am Huseyjarkvisl gefangen. Die Lachsbeats öffnen erst am 25.6., der Fisch wurde an den Forellenbeats gefangen. Anscheinend sind die Fische dieses Jahr früher in den Flüssen und man darf gespannt sein, wie sich die Saison entwickelt. Die Lachseröffnung am Huso Ende Juni scheint aber recht vielversprechend zu sein und ich freue mich schon auf die Berichte von blanken Lachsen, die die Hitchtube attackieren 🙂

Wenn Sie auch einen dieser Flüsse befischen möchten, kontaktieren Sie mich jederzeit gerne. In diesem Jahr gibt es noch ein paar freue Ruten.
Aktuelle Fotos und Berichte verfolgen Sie am besten über facebook.

pukka ISLAND: Meerforellenfischen am Huseyjarkvisl vom 20.4.-23.4.12

Der Húseyjarkvísl ist ein Lachs- und Meerforellenfluss im Nordwesten Islands. Vor zehn Jahren wurden in diesem Fluss pro Saison 30 Lachse mit zwei Ruten und wenige Meer- und Bachforellen mit drei zusätzlichen Ruten gefangen. Dass der Fluss mehr Potenzial hat war klar, und der neue Pächter hatte vor zehn Jahren konsequentes C&R eingeführt. Ergebnis: mit den 2-3 Lachsruten werden heute am Huseyjarkvisl ähnlich viele Fische in der Saison gefangen wie an den Rangás, die Lachsflüsse Islands mit den höchsten Fangzahlen (pro Rute). Außerdem ist der Meerforellenbestand explodiert; die Fische in diesem Fluss sind nicht nur zahlreich und groß, sie haben einen enormen Konditionsfaktor und sind in perfektem Zustand. Hauptzeiten des Aufstiegs und damit auch der Meerforellenfischerei sind zum einen der Herbst und zum anderen der April; im April kommen blanke Springer in den Fluss und genau die waren auch unser Ziel in diesem Trip.

Der Fluss selber ist in ein Tal eingebettet und an den Forellenbeats erinnert das Bild ein wenig an die Meerforellenflüsse Argentiniens. Eine Uferseite ist meist flach und watbar, die gegenüberliegende tief und dort stehen die Meerforellen. Der Fluss kann sehr gut mit der Einhandrute befischt werden, in der Regel mit schweren Sinktipps (300grain) und kleinen Streamern. Die vehementen Bisse erfolgen meist nach den ersten Strips, und selbst Fische der 60cm-Klasse gehen ins Backing.

Normalerweise ist das Wetter im Norden Islands im April unberechenbar und es kann sehr kalt sein. Wir hatten allerdings das Glück, die ganze Zeit über wenig Wind und strahlenden Sonnenschein zu haben – mit leichtem Sonnenbrand nach einem Frühjahrstrip aus Island zurückzukommen ist doch eher die Ausnahme als die Regel… 🙂 Durch diese Witterung in Verbindung mit dem glasklaren Wasser des Flusses war die Fischerei zunächst schwierig. Meerforellen sind scheu und in den ersten Tagen mussten wir uns die Fische hart erarbeiten. Trotzdem konnten wir einige Meerforellen, Bachforellen und sogar einen Lachs fangen. Am dritten Tag war der Code sozusagen geknackt und wir hatten eine traumhafte Fischerei. Der Fisch des Trips war eine Meerforelle von 74cm Länge bei 41cm Bauchumfang…was für ein Fisch. Am Ende konnten wir mit drei Ruten 2 Lachse bis 73cm, 13 Bachforellen bis 52cm und 25 Meerforellen bis 74cm fangen, zwei Mal gab’s sogar einen Doppeldrill. Als ob das noch nicht genug war konnten wir in der letzten Nacht aus dem Hot Tub vor der Lodge noch Nordlichter bewundern – was für ein perfekter Abschluss des Trips.

Wer Interesse bekommen hat, auch einmal am Huseyjarkvisl zu fischen, kontaktiere mich so schnell wie möglich. Dieses Jahr ist so gut wie ausgebucht, und auch für 2013 empfehle ich frühes Buchen.

Abschließend eine Bilder des Trips; mehr gibt’s demnächst auf der facebook-Seite von pukka-destinations.

 

pukka ISLAND: Rabatt auf Fliegenfischerartikel für alle Kunden von pukka-destinations

Alle Kunden von pukka destinations die nach Island reisen, bekommen im Geschäft Veiðivon in Reykjavik neben dem obligatorischen steuerfreien Einkauf 10 % auf alle Artikel (ausgenommen bereits rabattierte Ware). Veiðivon führt Simms, Abel, Sage, Rio, Lamson, fängige Fliegen auf Island uvm., es lohnt sich also, einmal vorbeizuschauen! Mehr Infos unter http://www.veidivon.is.

© 2017  pukka destinations – casts into wild waters.        Kontakt | Impressum