pukka Russland: Saisonrückblick Kharlovka, Litza Rynda, Zolotaya

2015 war ein erneutes großartiges Jahr für die Northern Rivers Kharlovka, Litza, Rynda und Zolotaya auf der Kola Halbinsel.

In diesem Jahr wurden in 13 Wochen 2660 Lachse gefangen. Das sind 1% mehr als in vergangenen Jahr. Fangzahlen an der Rynda waren 12% über dem 5-Jahres-Schnitt.
Alle vier Flüsse waren 27% über dem 5-Jahres-Schnitt.

Der größte Lachs 2015 (s.u.) war 39.6 Pfund schwer und wurde am Barrel Pool an der Kharlovka gefangen.
18 Fische wogen über 30 Pfund.
39 über 35 Pfund.
165 über 20 Pfund.
477 über 15 Pfund.
36% waren Grilse.

Beeinruckende Zahlen. Die Anzahl der wiederkehrenden Gäste an den Northern Rivers ist sowieso hoch, und die Nachfrage nach Ruten für 2016 ist bereits sehr stark. Wenn Sie auch einmal an den Northern Rivers fischen möchten, schreiben Sie uns so schnell es geht eine Nachricht. Die Einladungen zum Fischen in 2016 sind heute verschickt worden, bald steht fest welche Ruten für 2016 frei sein werden.

Eine weitere gute Nachricht zum Schluss: die Preise der meisten Wochen sind gesenkt worden!

Der größe Fisch der Saison, der 39,6 Pfünder, wurde übrigens in der letzten Woche der Saison gefangen…

Kharlovka 39,6

pukka ISLAND: Bericht hosted trip Lachsfischen an der Thverá 16.-20. Juni 2015 und Aussicht auf 2016

Die Thverá ist einer der berühmtesten Lachsflüsse Islands. Dieser Fluss ist der erste, den die Briten befischt haben, und er gehört ganz klar zu den besten Lachsgewässern Islands.
Im Juni, einige Tage nach Saisonbeginn am 12. Juni, begleitete ich eine Gruppe an diesen Fluss. 7 Ruten an der Thverá sowie eine am Brennan-Beat, der Mündung der Thverá in den Gletscherfluss Hvitá. Im 5-Jahres-Schnitt werden in diesen Tagen 1 Fisch / Rute / Tag gefangen. Die Eröffnungsgruppe vor uns hatte bereits gute Fischerei mit 15 gelandeten Fischen, allerdings kamen wir bei Hochwasser am Fluss an. In den kommenden Tagen fiel der Wasserstand aber kontinuierlich, und am dritten Tag gab es eine Springflut im Meer, so dass jede Menge Fische in das Flusssystem aufstiegen. Am Ende konnten wir in den vier Tagen 43 Lachse landen, davon 32 Multiseewinterfische (75cm bis 88cm Länge). Mindestens die gleiche Anzahl ging im Drill verloren bzw. stieg nach der Fliege. In Verbindung mit wunderschöner isländischer Landschaft, Verpflegung auf Sterne-Niveau sowie guter Gesellschaft führte diese Reise zu strahlenden Gesichtern auf allen Seiten.

Thverá Lunch

An der Thverá / Kjarrá wurden in 2015 2364 Lachse gelandet. An der Nordurá 2886. Am Húseyjarkvísl steht jetzt schon ein neuer Rekord; die Endzahl gelandeter Lachse wird sich bei über 400 einpendeln. An der Haukadalsá werden es voraussichtlich über 600 Fische sein, an der Laxá in Leirarsveit über 1000 Lachse. Fangzahlen der Langá liegen ebenfalls bei über 2300 Lachsen. Oder kurz: Islands Lachssaison 2015 war / ist fantastisch, und an einigen Flüssen wurden neue Fangrekorde aufgestellt.
Viele dieser Fische, zumindest in der prime time im Juli und August, waren Grilse. Das heisst in der Regel, dass im Folgejahr davon auszugehen ist, dass viele Multiseewinterfische in die Flüsse aufsteigen.

Ralph Hendes-Drewes von K&HF mit Thverá-Lachs

Die Fangzahlen in 2015 und die Aussicht auf 2016 führen schon jetzt zu erhöhter Nachfrage nach Ruten in 2016. Bitte melden Sie sich so schnell wie möglich, wenn Sie in 2016 in Island auf Lachs fischen möchten. Möglicherweise werden an folgenden Flüssen und Terminen Ruten frei (entscheidet sich demnächst nach Vorbuchungsrecht der Gäste dieses Jahres):
Thverá vom 16.-20. Juni (4 Fischtage)
Thverá vom 08.-11. August (3 Fischtage)
Kjarrá 14.-18. Juni (4 Eröffnungstage, große Fische!)
Vatnsdalsá 08.-13. Juli (5 Tage)

...

Church Pool, Thverá

Frisch aufgestiegener Lachs aus der Thverá

© 2017  pukka destinations – casts into wild waters.        Kontakt | Impressum