pukka ISLAND: gigantische Forellen aus Meer und See

Die Saison in Island läuft mittlerweile seit gut 6 Wochen. Wie gewohnt begann sie mit der Meerforellenfischerei; am Húseyjarkvísl wurden teils schöne Fische gelandet, bis ein Angler eineinhalb Wochen nach dem Saisonbeginn am ersten April einen gigantischen Fisch landen konnte: eine Meerforelle von 97cm, neuer Rekord am Fluss.

Meerforelle 97cm, Húseyjarkvísl

Doch damit nicht genug. Dass es in Island zudem riesige Bachforellen gibt, ist mittlerweile gut bekannt. Vor allem einige Seen belohnen ausdauernde Fischer regelmäßig mit Ausnahmefischen. So auch der Thingvellir-See, der größte Binnensee Islands. In einem der ersten Newsbeiträge von pukka destinations berichtete ich schon über diese Monsterfische, die normalerweise im Mai gefangen werden. Einem Isländer ist es nun gelungen, einen Fisch von sage und schreibe 100cm Länge bei 63cm Bauchumfang zu landen. Eine gigantische Bachforelle, und es leben noch größere Fische in diesem See…

Bachforelle, 100cm lang, 63cm Bauchumfang

Wer auch einmal dort fischen möchte: ich habe Zugang zu Exklusivstrecken und kann die besten Guides für diese Fischerei hinzufügen. Mehr Informationen gibt es hier und demnächst auch hier auf dieser Seite. Ein last-minute Trip ist auch für 2014 noch denkbar… 🙂

Weiterhin allen eine schöne Saison und herzliche Grüße,

Carsten

© 2017  pukka destinations – casts into wild waters.        Kontakt | Impressum