pukka ISLAND: „Gold“

… so zumindest könnte man die Lachsfischerei am Húseyjarkvísl derzeit bezeichnen. Das ganze Land wird förmlich von den Lachsen überrannt, aber der Huso ist hier wieder einmal besonders. Seit Eröffnung am 24.06. sind auf die zwei Ruten bisher knapp 80 Fische gefangen worden, der Großteil Multiseewinterfische.
Alleine in den vergangenen drei Tagen wurden 16 Fische gelandet, dazu etliche verloren (gestern z.B. 6). Die neue Gruppe, die gestern Nachmittag gestartet ist hat schon 6 auf ihrem Konto, davon einen über 90cm. Überhaupt wurden in den letzten sechs Tagen 6 Fische über 90cm gefangen. Dazu kommen all die Fische, die die Hitchtubes attackieren und nicht nehmen, sowie springende Fische in allen Pools.
All das bestätigt mal wieder, dass der Húseyjarkvísl mit das beste Preis-Leistungsverhältniss der Lachsfischerei in Island darstellt. Allen Interessierten empfehle ich deshalb für 2014 früh und rechtzeitig im Herbst anzufragen – ich erwarte, dass die Nachfrage nach Lachsfischen an diesem Fluss wie beim Meerforellenfischen stark steigen wird.

Und für Kurzentschlossene (die Pools sind wie gesagt voller Fisch!): zwei Ruten sind in diesem Jahr noch frei (3.8. – 5.8.). Mehr Infos.

1
95cm

 

2

Hübscher Grils

 

3

95cm

4

85cm

5

Ohne Worte

 

7

Huso-Canyon in Islands fantastischem Licht

pukka ISLAND: Status der laufenden Saison

Nach einem teils sehr kalten Frühjahr mit schwierigen Bedingungen zum Meerforellenfischen hat der Sommer nun endlich Einzug in Island gehalten.

In allen Teilen & Gewässern werden gute Fänge gemeldet. Gruppen von uns berichten über starke Schlüpfe mit steigenden Bachforellen an Litlá und Laxá, am Forellenbeat des Húseyjarkvísl konnte ein Kunde Anfang Juni sogar noch eine blanke Meerforelle von 3kg fangen, und die Lachsbeats an selbigen Fluss sind seit dem 24.06. eröffnet und fischen besser als je zuvor. Generell ist die Lachssaison auf Island in diesem Jahr bisher überhaupt nicht mit 2012 zu vergleichen – ca. 60% höhere Fangzahlen sprechen eine deutliche Sprache.
Am Húseyjarkvísl sind bisher 26 Fische auf die zwei Ruten gelandet worden, an der Vatnsdalsá nehmen die Aufstiege täglich zu, die Haukadalsá fischt fantastisch, an der Nordurá und Langá haben die Fangzahlen längst den dreistelligen Bereich erreicht. Man darf also gespannt sein, wie sich die Saison weiter entwickelt und wann die Grilsruns einsetzen.

Für Kurzentschlossene: ein paar Lachsruten an Húseyjarkvísl, Vatnsdalsá und Haukadalsá sind noch frei. Mehr Infos über info@pukka-destinations.com.

Zum Schluß noch ein Foto eines schönen Húseyjarkvísl-Lachses.

huso_90

 

© 2017  pukka destinations – casts into wild waters.        Kontakt | Impressum